Auszeit für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Die Versorgung eines demenzerkrankten Familienmitglieds stellt für viele Angehörige eine emotionale und körperliche Belastung dar. Häufig erfordern Veränderungen des Gesundheitszustandes ein hohes Maß an Engagement und bedeuten Verzicht aus Rücksichtnahme zugunsten des Erkrankten.

Demzufolge ist an Urlaub kaum zu denken, obwohl es einen Teil der Normalität darstellte.

Doch auch wenn der Alltag es nicht zuzulassen scheint, ist es wichtig, sich im intensiven Betreuungs- und Pflegealltag Erholungsphasen einzuplanen und sich Zeit für sich zu nehmen.

Wir möchten Ihnen deshalb neben Erholung und Entspannung, Wissen vermitteln und den Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen ermöglichen.

Die "Auszeit" bietet folgendes Programm:

  • gemeinsame Morgengymnastik
  • Angehörigenschulung nach dem Muster "Hilfe zum Helfen"
  • eine Betreuungsgruppe, in der ihr Demenzerkrankter von einer Fachkraft und ehrenamtlichen Helfern betreut wird. Dieses Angebot findet parallel zu den Schulungen für Angehörige statt.
  • Zeit für Sie als Angehöriger zum Erholen vom Pflegealltag, um wieder an sich Selbst zu denken
    gemeinsamer Ausflug

Termine für 2020

Bayerische Rhön, Oberelsbach:

04. - 10. Oktober 2020

Fränkische Schweiz, Ebermannstadt:
Informationen und Termine unter

Tel: 09191/6156-071

Kontakt
"Gerontopsychiatrische Vernetzung in der Region Main-Rhön"

Wilhelm-Löhe-Haus
1. OG - Raum 150
Gymnasiumstraße 14
97421 Schweinfurt

09721 2087-220
E-Mail senden