Sie befinden sich hier: > Über das Projekt

Gerontopsychiatrische Vernetzung in der Region Main-Rhön

Aufgaben des Projektes

Gerontopsychiatrische Erkankungen, wie beispielsweise Demenz, Depression und Sucht spielen eine immer wichtiger werdende Rolle für Betroffene und die Gesellschaft. Sie gefährden Selbständigkeit, Unabhängigkeit und persönliche Freiheit des Betroffenen. Wie kann vor diesem Hintergrund das Altwerden und Altsein positiv gestaltet werden?

Das übergeordnete Ziel des Projektes ist, ein differenziertes Bild von gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen und ihrem Umfeld aufzuzeigen und damit langfristig Lebensbedingungen zu verbessern. Um dieser gesellschaftlichen Herausforderungzu begegnen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass sowohl Kommunen und fachliche Ansprechpartner, als auch Verbände, Vereine, Kirchengemeinden und nicht zuletzt jede Bürgerin und jeder Bürger selbst aktiv werden und Verantwortung übernehmen.

Wir bringen die Akteure an einen Tisch. Wir informieren, stoßen individuelle Projekte an und vermitteln Fachwissen an Haupt- und Ehrenamt.